Resultat der Gruppen Prämierung

Hanf vor Tourismuswandel

Di, 25. Feb. 2020  Artikel  vom Wohler-Anzeiger

Bei der Prämierung auf Platz eins: Die Gruppe Olympia Wohlen nahm sich der Hanf-Thematik an.

Die Prämierung am Fasnachtsumzug: Über 50 Nummern, die fünf besten wurden ausgezeichnet

Wer hat den besten Wagen? Wer setzt das Motto gut um? Die Jury hat entschieden: Den originellsten Wagen kreierte die Fasnachtsgruppe Olympia mit dem Thema Hanf im Freiamt.

Früher bekam jeder Wagen, jede Fussgruppe, jede Guggenmusik in Wohlen einen Batzen für die Teilnahme. Heuer war auch das anders. Es gab eine Prämierung, und die Wertung nahm die Kammergesellschaft vor. Beim nächsten Umzug wird die Bewertung von einer anderen Fasnachtsgesellschaft durchgeführt.

Es wurden Wagen und Fussgruppen bewertet. Und es wurden drei wesentliche Punkte beachtet: Originalität, Interaktion mit den Umzugsbesuchern, Aufwand und die Grösse der Gruppe.

Die Gruppe rund um die Kammergesellschaft liess sich eine Menge Zeit, studierte alle Teilnehmenden ganz genau. Erst dann wurde der grosse Sieger ausgerufen.

Die traditionsreiche Fasnachtsgruppe Olympia wurde auf die erste Stelle gesetzt, sie hat sich des Themas Hanf im Freiamt intensiv angenommen – bis hin zum Geschmack.

Auf den Ehrenplätzen folgten die Themen Tourismuswandel, Goldknacker, Uezwiler Hexen im Discofieber und der einheimische Neeser-Clan.

Die Teilnehmer vom Kindergarten sowie die Schüler der Oberstufe Bünzmatt erhielten einen Spezialpreis.

Die Rangliste:

1. Olympia Wohlen (Hanf Freiamt);

2. Schrankewankler Händschike (Tourismuswandel dank Erderwärmig);

3. Stetter Fasnachtsnarre (Goldknacker);

4. Üezmeler Oberholzhäxe (Im Discofieber);

5. Neeser-Clan Wohlen (Madagaskar).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.